HNO Zentrum Starnberg

Allergologie

Die Zahl allergischer Erkrankungen hat in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich und signifikant zugenommen. Heute leiden 25-30 % der Bevölkerung in den westlichen Industrienationen unter und an allergischen Beschwerden. Der allergische ( „Heu-„) Schnupfen ist dabei die häufigste allergische Erkrankung. Besonders alarmierend ist in diesem Zusammenhang die Tatsache, dass mittlerweile jedes vierte Kind von einer Allergie betroffen ist.
Leider werden immer noch viel zu wenige Patienten adäquat behandelt. Die Gefahr dieser mangelhaften Betreuung liegt insbesondere in der Möglichkeit eines sogenannten „Etagenwechsel“ der Allergie mit der Ausbildung von Folgeerkrankungen in den Nasennebenhöhlen und den tieferen Atemwegen ( Asthma).

Ein Schwerpunkt unserer Praxis ist die Diagnostik, Präventions- und Therapieberatung bei allergischen Erkrankungen im HNO-Bereich. Unsere Expertise ist durch zahlreiche Veröffentlichungen in der Fachliteratur ( Link zu PubMed) und Laienpresse belegt. Taschenatlas Allergologie: Grundlagen, Diagnostik, Klinik [Broschiert]Darüber hinaus führen wir die Weiterbildung Allergologie für HNO-Fachärzte durch. Prof. Grevers hat zudem mit dem Taschenatlas der Allergologie ein auch für Laien verständliches Standardwerk verfasst, das im Fachhandel erhältlich ist und bereits in 7 Fremdsprachen übersetzt wurde. Auf Initiative und unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Grevers findet jährlich ein Fachkongress „ Allergo-Rhinologisches update“ in München und Berlin statt, auf dem führende nationale und internationale Experten über neue Erkenntnisse rund um das zu Thema „ Allergologie“ referieren.
Auf Grund unserer langjährigen Erfahrung mit allergologischen Krankheitsbildern in Wissenschaft, Klinik und Praxis führen wir alle modernen diagnostischen Verfahren durch . Zudem können wir Ihnen – in Abhängigkeit von Ursache und Ausprägung Ihrer Erkrankung – individuell zugeschnittene Therapieempfehlungen auf aktuellstem Stand anbieten. Diese reichen von Präventions- und Karenzmaßnahmen über die neuen Möglichkeiten der Hyposensibilisierung bis zur medikamentösen Therapie.
Da wir die gegenwärtig zur Verfügung stehenden medikamentösen Behandlungsmöglichkeiten auf Grund unserer langjährigen breiten klinischen und praktischen Erfahrung umfassend überblicken, können wir Sie nicht nur hinsichtlich schulmedizinisch anerkannter Verfahren , deren Wirksamkeit in großen klinischen Studien objektiviert wurde, beraten , sondern auch bezüglich des evidenzbasiert anerkannten Stellenwertes alternativmedizinischer Methoden und Ansätze.

So erreichen Sie uns

HNO-Zentrum Starnberg

Prinzenweg 1
82319 Starnberg
Telefon: +49 8151 – 3013
info@HNO-Zentrum-Starnberg.de

Sprechzeiten

Montag - Freitag: 8.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 16.30 Uhr, außerdem nach Vereinbarung

Anfahrtsbeschreibung